magnerot CLASSIC N
Abbildung ähnlich
magnerot CLASSIC N

magnerot CLASSIC N

Preis (kann je nach Apotheke variieren)
inkl. MwSt.
25,99 € 1, 5

magnerot CLASSIC N

Anwendungsgebiete:
  • Das Arzneimittel ist ein Mineralstoffpräparat.
  • Es wird angewendet bei Magnesiummangel wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Das Arzneimittel ist ein Mineralstoffpräparat.
  • Es wird angewendet bei Magnesiummangel wenn er Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.
PZN: 00150774
Anbieter: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Packungsgröße: 100 ST
Monopräparat: Nein
  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Eine Woche lang täglich 3 x 2 Tabletten zum Auffüllen der Speicher (entsprechend 196,8 mg oder 8,1 mMol oder 16,2 mVal Magnesium).
    • Anschließend wird die Gabe von 2 - 3 Tabletten täglich empfohlen (98,4 mg oder 4,05 mMol oder 8,1 mVal Magnesium).

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Einnahme des Arzneimittels kann langfristig erfolgen.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • Eine Überdosierung ist in der Regel folgenlos. Wenn Beschwerden auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Überdosierungen treten zumeist bei Patienten mit schweren Nierenstörungen auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie das Präparat wie vorher zu den gewohnten Zeiten weiter und denken Sie zukünftig an die regelmäßige Einnahme.

 

  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Um einen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte das Arzneimittel möglichst regelmäßig eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Das Arzneimittel sollte unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor oder zu den Mahlzeiten eingenommen werden.
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
    • bei bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.
    • bei schweren Nierenfunktionsstörungen, bei schwerer Form der Ermüdung der Muskulatur (Myasthenia gravis) und bei Zusammenbruch des Reizleitungssytems im Herzen (AV - Block).

  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Epidemiologische Untersuchungen zur Magnesiumgabe in der Schwangerschaft lassen keine unerwünschten Wirkungen von Magnesium auf die Schwangerschaft oder die Gesundheit des ungeborenen Kindes/Neugeborenen vermuten.
  • Das Arzneimittel kann bei vorschriftsmäßiger Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden.
  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Durch die Einnahme des Arzneimittels kann es bei hoher Dosis zu weichen Stühlen oder Durchfällen kommen. Weiche Stühle und Durchfälle können durch die Reduktion der Tagesdosis beherrscht werden.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

  • Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Das Arzneimittel sollte nicht gleichzeitig mit Tetrazyklinen, Eisensalzen oder Natriumfluorid eingenommen werden.
    • Bei gleichzeitiger Einnahme mit Tetrazyklinen, Eisensalzen oder Natriumfluorid kann es zu gegenseitigen Störung der Aufnahme kommen.
    • Zwischen der Einnahme des Arzneimittels und der Einnahme dieser Präparate sollte daher in der Regel ein Abstand von mindestens 2 - 3 Stunden eingehalten werden.

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wirkstoff

  • Orotsäure Magnesium 2-Wasser 500 mg
  • Magnesium Ion 1.35 mmol
  • Magnesium Ion 32.8 mg

Hilfsstoff

  • Cellulose, mikrokristallin
  • Croscarmellose, Natriumsalz
  • Lactose 1-Wasser
  • Magnesium stearat
  • Maisstärke
  • Natrium cyclamat
  • Povidon K30
  • Silicium dioxid, hochdispers
  • Talkum