Lymphdiaral-Injektopas L
Abbildung ähnlich
Lymphdiaral-Injektopas L

Lymphdiaral-Injektopas L

Preis (kann je nach Apotheke variieren)
inkl. MwSt.
20,04 € 1, 5

Lymphdiaral-Injektopas L

Anwendungsgebiete:
  • Das Präparat ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei während der Anwendung fortdauernden Krankheitssymptomen bitte medizinischen Rat einholen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Das Präparat ist ein registriertes homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation. Bei während der Anwendung fortdauernden Krankheitssymptomen bitte medizinischen Rat einholen.
PZN: 00788407
Anbieter: Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH
Packungsgröße: 10 ST
Monopräparat: Nein
  • Wenden Sie das Präpart immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Verordner oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Soweit nicht anders verordnet, Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren bei akuten Zuständen parenteral 1-2 ml bis zu 3-mal täglich intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren.
  • Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch
    erfahrenen Therapeuten erfolgen.
  • Bei chronischen Verlaufsformen Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren parenteral 1-2 ml täglich intravenös, intramuskulär oder subcutan injizieren.
  • Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne medizinischen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt.

  • Injektionslösung zur intravenösen, intramuskulären und subkutanen Anwendung
  • Es sind keine Gegenanzeigen bekannt.

  • Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte dieses Arzneimittel in der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Bisher wurden keine Nebenwirkungen beobachtet.
  • Bei intravenöser Verabreichung können auf Grund des Bestandteiles Viscum album Überempfindlichkeitsreaktionen und plötzlicher Blutdruckabfall auftreten.
  • Hinweise: Bei Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.
  • Informieren Sie bitte Ihren Verordner oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken.

  • Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.
  • Bitte informieren Sie Ihren Verordner oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

 

  • Bei Anwendung zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
    • Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

  • Kinder
    • Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wirkstoff

  • Conium maculatum (hom./anthr.) 2.5 mg
  • Hydrastis canadensis (hom./anthr.) 2.5 mg
  • Phytolacca americana (hom./anthr.) 2 mg
  • Urginea maritima (hom./anthr.) 2 mg
  • Viscum album (hom./anthr.) 2.5 mg

Hilfsstoff

  • Natrium chlorid
  • Wasser, für Injektionszwecke