LORANOPRO 5 mg Filmtabletten
Abbildung ähnlich
LORANOPRO 5 mg Filmtabletten

LORANOPRO 5 mg Filmtabletten

Die Power-Allergietablette

  • PZN: 10090197
  • Hersteller: HEXAL AG
  • Marke: LoranoPro
  • Darreichungsform: Filmtabletten

Eigenschaften

  • Stark
  • Schnell
  • Nur 1x täglich
  • Macht nicht schläfrig
Preis
Preise variieren je nach Apotheke. Preis-Information erfolgt nach Apothekenauswahl

LORANOPRO 5 mg Filmtabletten

Wirkstoff : 

Desloratadin

Anwendungsgebiete:

Zur Besserung der Symptomatik bei allergischer Rhinitis und Urtikaria bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zur Besserung der Symptomatik bei allergischer Rhinitis und Urtikaria bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.

PZN: 10090197
Anbieter: HEXAL AG
Packungsgröße: 50 ST
Monopräparat: Ja

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff hilft bei Allergien und stillt den Juckreiz. Er unterdrückt die Wirkung der körpereigenen Substanz Histamin auf zweifache Weise: Erstens hemmt er die Ausschüttung von Histamin aus den Mastzellen (spezielle Abwehrzellen) des Blutes und Gewebes; zweitens verdrängt er Histamin von seinen Bindungsstellen. Histamin spielt als Gewebehormon und Art Botenstoff eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Entzündungen und allergischen Reaktionen.

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Eingeschränkte Nierenfunktion
- Krampfanfälle, auch in der eigenen oder der familiären Vorgeschichte, insbesondere bei Kindern

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Nach Markteinführung von Desloratadin wurde sehr selten über schwere allergische Reaktionen (Atemstörungen, Giemen, Jucken, Quaddeln und Schwellungen) berichtet. Falls Sie eine dieser schwerwiegenden Nebenwirkungen bemerken, beenden Sie sofort die Einnahme des Arzneimittels und suchen Sie umgehend einen Arzt auf.
In klinischen Studien bei Erwachsenen waren die Nebenwirkungen ähnlich wie unter Placebo. Jedoch wurde über Müdigkeit (Fatigue), Mundtrockenheit und Kopfschmerzen öfter berichtet als unter Placebo. Bei Jugendlichen waren Kopfschmerzen die am häufigsten berichtete Nebenwirkung.

In klinischen Studien mit Desloratadin wurden folgende Nebenwirkungen berichtet:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)
- chronische Müdigkeit (Fatigue)
- Mundtrockenheit
- Kopfschmerzen

Erwachsene
Während der Vermarktung von Desloratadin wurde über folgende Nebenwirkungen berichtet:

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)
- schwere allergische Reaktionen
- Hautausschlag
- Herzklopfen oder unregelmäßiger Herzschlag
- Herzjagen
- Bauchschmerzen
- Übelkeit
- Erbrechen
- Magenverstimmung
- Durchfall
- Schwindel
- Benommenheit
- Schlaflosigkeit
- Muskelschmerzen
- Halluzinationen
- Krampfanfälle
- Unruhe mit vermehrter körperlicher Bewegung
- Leberentzündung
- Ungewöhnliche Leberfunktionswerte

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)
- anomales Verhalten
- Aggression
- außergewöhnliche Müdigkeit
- Gelbfärbung der Haut und/oder der Augen
- erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenlicht, auch bei diesigem Sonnenlicht, und gegenüber UV- (ultraviolettem) Licht, z.B. von UV-Lampen in einem Solarium
- veränderter Herzschlag
- Gewichtszunahme
- verstärkter Appetit

Kinder
Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)
- anomales Verhalten
- Aggression
- langsamer Herzschlag
- veränderter Herzschlag
- Gewichtszunahme
- verstärkter Appetit

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie LoranoPro einnehmen,
- wenn in Ihrer Krankengeschichte oder in Ihrer Familie Krampfanfälle bekannt sind
- wenn Sie eine eingeschränkte Nierenfunktion haben.

Kinder und Jugendliche
Verabreichen Sie dieses Arzneimittel nicht Kindern unter 12 Jahren.

Desloratadin

Heuschnupfen kann man verschlafen oder richtig gut behandeln:

Mit Lorano®Pro – der Power-Allergietablette
Mit Lorano®Pro steht Ihnen ein Antihistaminikum der neueren Generation zur Verfügung, das bei allergischem Schnupfen sowie bei Nesselsucht überzeugende Vorteile mit sich bringt. Denn Lorano®Pro wirkt schnell, stark und langanhaltend zugleich. Es macht nicht schläfrig (Häufigkeit Schläfrigkeit auf Placeboniveau. Häufigkeit Müdigkeit 1,2 %) und ist gut verträglich.

Schnell und starke Wirkung

  • Desloratadin wirkt schnell, stark und langanhaltend (über 24 Stunden) gegen typische Symptome des allergischen Schnupfens (z. B. Niesen, laufende oder juckende Nase, juckende, gerötete oder tränende Augen und Juckreiz am Gaumen) sowie gegen Symptome der Nesselsucht (z. B. Juckreiz, Quaddeln der Haut)
  • Wirkeintritt: 30-60 Minuten
  • Hilft auch bei verstopfter Nase

Dies wird gestützt durch die Ergebnisse von vier Anwendungsbeobachtungen1, die in Deutschland zwischen Februar 2001 und März 2002 mit mehr als 77.800 Patienten mit saisonaler allergischer Rhinitis oder Nesselsucht durchgeführt wurden. Die Teilnehmer dieser Anwendungsbeobachtungen nahmen über ca. 40 Tage täglich eine Tablette mit 5 mg Desloratadin (entsprechend Lorano®Pro) ein und wurden anschließend über etwa 30 weitere Tage hinweg beobachtet. Die überzeugenden Ergebnisse:

  • Typische Symptome des allergischen Schnupfens bzw. der Nesselsucht wurden mit Desloratadin signifikant gelindert
  • Bis zu 84 Prozent der Verwender, die vorher mit Cetirizin behandelt wurden (5.737), befanden Desloratadin gegenüber Cetirizin als wirksamer1


Gute Verträglichkeit

  • Desloratadin ist gut verträglich
  • Desloratadin macht als „nicht-sedierendes Antihistaminikum“ nicht schläfrig (Häufigkeit Schläfrigkeit auf Placeboniveau. Häufigkeit Müdigkeit 1,2 %) – ein deutlicher Vorteil z. B. gegenüber Cetirizin
  • In der Regel ist mit keiner Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit zu rechnen.2 Doch bedenken Sie, dass individuelle Ausnahmen nicht auszuschließen sind.
  • 99% der Verwender beurteilten die Verträglichkeit von Desloratadin, dem Wirkstoff in Lorano®Pro, mit „gut“ bis „sehr gut“.3


Hohe Sicherheit

  • Desloratadin muss im Gegensatz zu Loratadin nicht in der Leber verstoffwechselt werden – die Wirkung tritt also sicherer und zuverlässiger ein;
  • Die Wirkung wird von der Nahrungsaufnahme nicht beeinflusst – ein Vorteil gegenüber dem „Vorgänger“ Loratadin
  • Wechselwirkungen von Lorano®Pro mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.


Einfache Handhabung

  • Die Einnahme einer Filmtablette 1x täglich reicht aus
  • Lorano®Pro kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden
  • Die Einnahme kann unabhängig von der Tageszeit erfolgen

1 Vier Anwendungsbeobachtungen mit insgesamt 77.800 Teilnehmern mit wirkstoffgleichem Präparat. Post hoc-Subanalyse der Teilnehmer, die vorher ein anderes 2. Generations-Antihistaminikum eingenommen hatten: 64,9 – 83,5% der Cetirizin-Verwender (insgesamt 5.737) beurteilten die Wirksamkeit von Desloratadin als höher. Quelle: Bachert und Maurer. Safety and Efficacy of Desloratadine in Subjects with seasonal allergic Rhinitis or chronic urticaria – Results of four Postmarketing Surveillance Studies. Clin Drug Investig 2010; 30 (2):109-122
2 Nach Klassifizierung des International Council on Alcohol, Drugs and Traffic Safety, ICADTS (Alvarez J et al. Categorization system for medicinal drugs affecting driving performance, List Version June 26th 2007, http://www.icadts.nl/reports/medicinaldrugs1.pdf, aufgerufen am 10.08.2018 ADTS)
3 Vier Anwendungsbeobachtungen mit insgesamt 77.800 Teilnehmern mit wirkstoffgleichem Präparat: 98,5% der Verwender beurteilten die Verträglichkeit von Desloratadin als exzellent oder gut. Quelle: Bachert und Maurer. Safety and Efficacy of Desloratadine in Subjects with seasonal allergic Rhinitis or chronic urticaria – Results of four Postmarketing Surveillance Studies. Clin Drug Investig 2010; 30 (2):109-122

Lorano®Pro 5 mg Filmtabletten, Wirkstoff: Desloratadin. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Symptomatik bei allergischer Rhinitis und Urtikaria bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51013526 Stand: April 2020
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de