KAMILLOSAN SALBE
Abbildung ähnlich
KAMILLOSAN SALBE

KAMILLOSAN SALBE

Preis (kann je nach Apotheke variieren)
inkl. MwSt. (179.8 € / 1 kg)
17,98 € 1, 5

KAMILLOSAN SALBE

Wirkstoff

  • Kamillenblüten Trockenextrakt, (15-25:1), Auszugsmittel: Ethanol 95,4% (V/V) 4.3 mg

Hilfsstoff

  • Glycerol
  • Natrium acetat 3-Wasser
  • Natrium hydroxid
  • Parfüm
  • Silicium dioxid, hochdispers
  • Vaselin, gelb
  • Wasser, gereinigt
  • Wollwachs
  • Butylhydroxytoluol

Anwendungsgebiete:
  • Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung bei entzündlichen Haut- und Schleimhautveränderungen.
  • Die Salbe wird angewendet bei Haut- und Schleimhautentzündungen. Die Salbe ist auch für die Anwendung im Anal- und Genitalbereich geeignet, einschließlich für die Behandlung von Hämorrhoiden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Das Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung bei entzündlichen Haut- und Schleimhautveränderungen.
  • Die Salbe wird angewendet bei Haut- und Schleimhautentzündungen. Die Salbe ist auch für die Anwendung im Anal- und Genitalbereich geeignet, einschließlich für die Behandlung von Hämorrhoiden.
PZN: 00565179
Anbieter: Meda Pharma GmbH & Co. KG
Packungsgröße: 100 g
Monopräparat: Ja
  • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird wie folgt angewendet:
    • Mehrmals täglich dünn auf die betroffenen Haut-/Schleimhautbereiche auftragen.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Wenden Sie die Salbe nicht länger als 14 Tage ohne ärztlichen Rat an. Bei fehlender Besserung innerhalb von 3 Tagen sowie bei Hinweisen auf bakterielle Infektion (z..B. eitrig belegte Hautveränderungen) sollte ein Arzt aufgesucht werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten:
    • Im Zusammenhang mit der Anwendung ist kein Fall einer Überdosierung berichtet worden.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben:
    • Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie zu wenig angewendet haben, oder die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern fahren Sie mit der Anwendung, wie von Ihrem Arzt verordnet oder beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich anIhren Arzt oder Apotheker.
  • Mehrmals täglich dünn auf die betroffenen Haut-/Schleimhautbereiche auftragen.
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen
      • Kamille und andere Korbblütler z.B. Beifuß, Schafgarbe, Arnika, Chrysantheme, Margerite
      • oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

  • Wenden Sie das Arzneimittel während der Stillzeit nicht im Bereich der Brustwarzen an.
  • Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Mögliche Nebenwirkungen
    • Überempfindlichkeitsreaktionen sind möglich. auch bei Personen mit Überempfindlichkeit gegen andere Pflanzen aus der Familie der Kompositen (Korbblütler z.B. Beifuß, Schafgarbe, Arnika, Chrysantheme, Margerite) wegen so genannter Krezreaktionen oder bei Überempfindlichkeit gegenüber Bestandteilen der Salbengrundlage.
    • Bei Schleimhautkontakt wurde über schwere allergische Reaktionen (Atemnot, Gesichtsschwellung, Kreislaufkollaps, allergischer Schock), insbesondere bei nicht sachgerechter Anwendung von flüssigen Kamillenzubereitungen, berichtet.
    • Die Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
  • Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die sie achten sollten, und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind: Bei Auftreten oben genannter Anzeichen, beenden Sie bitte die Anwendung und kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln:
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.
Enthält Paraffin / Stearate. Kann die Funktionsfähigkeit von Latexprodukten vermindern (Kondome, Diaphragmen).
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
    • Im Augenbereich sollten Sie das Arzneimittel nicht anwenden wegen der Gefahr von Reizerscheinungen.
    • Bei fehlender Besserung innerhalb von 3 Tagen sowie bei Hinweisen auf bakterielle Infektion (z.B. eitrig belegte Hautveränderungen) sollte ein Arzt aufgesucht werden.
    • Kinder
      • Die Salbe wird nicht empfohlen bei Säuglingen unter 4 Wochen, aufgrund nicht ausreichender Untersuchungen bei Neugeborenen.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschienen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wirkstoff

  • Kamillenblüten Trockenextrakt, (15-25:1), Auszugsmittel: Ethanol 95,4% (V/V) 4.3 mg

Hilfsstoff

  • Glycerol
  • Natrium acetat 3-Wasser
  • Natrium hydroxid
  • Parfüm
  • Silicium dioxid, hochdispers
  • Vaselin, gelb
  • Wasser, gereinigt
  • Wollwachs
  • Butylhydroxytoluol