Barcode erfolgreich gescannt

IMAZOL PASTE
Abbildung ähnlich
IMAZOL PASTE

IMAZOL PASTE

Preis (kann je nach Apotheke variieren)
inkl. MwSt. (345.2 € / 1 kg)
8,63 € 1
Dieses Produkt befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb. Die maximale Bestellmenge für dieses Produkt wurde daher aus arzneimittelrechtlichen Gründen erreicht.

IMAZOL PASTE

Wirkstoff

  • Clotrimazol 10 mg

Hilfsstoff

  • (RS)-2-Octyldodecan-1-ol
  • 2-Phenylethanol
  • Butylhydroxyanisol 0.5 mg
  • Cetylstearylalkohol 57 mg
  • Dinatrium edetat 2-Wasser
  • Glycerol monostearat 40-55
  • Paraffin, dickflüssig
  • Polysorbat 20
  • Titan dioxid
  • Wasser, gereinigt

Anwendungsgebiete:
  • Das Präparat ist ein Arzneimittel für die Behandlung von Pilzinfektionen (Mykosen), die mit Clotrimazol behandelt werden können (z. B. durch Hefen verursachte Windeldermatitis).
  • Pilzinfektionen treten auf, wenn es zu einem überschießenden Wachstum von Pilzen kommt, die sich immer auf der Haut befinden. Die Haut reagiert dann mit Brennen, Juckreiz, Abschuppung und schmerzhafter Entzündung. Eine verlässliche Diagnose einer Pilzerkrankung kann nur durch einen Arzt gestellt werden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
  • Das Präparat ist ein Arzneimittel für die Behandlung von Pilzinfektionen (Mykosen), die mit Clotrimazol behandelt werden können (z. B. durch Hefen verursachte Windeldermatitis).
  • Pilzinfektionen treten auf, wenn es zu einem überschießenden Wachstum von Pilzen kommt, die sich immer auf der Haut befinden. Die Haut reagiert dann mit Brennen, Juckreiz, Abschuppung und schmerzhafter Entzündung. Eine verlässliche Diagnose einer Pilzerkrankung kann nur durch einen Arzt gestellt werden.
PZN: 07145204
Anbieter: LABORATOIRES BAILLEUL S.A.
Packungsgröße: 25 g
Monopräparat: Ja
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls von Ihrem Arzt nicht anders verordnet, wird die Paste wie folgt angewendet:
    • Das Arzneimittel ein- bis zweimal täglich, morgens oder morgens und abends, dünn auf die betroffenen Hautpartien auftragen und einreiben.
    • Bitte verteilen Sie dabei die Paste leicht über die Ränder der betroffenen Hautpartien hinaus. Für eine Hautfläche etwa von der Größe Ihrer Handfläche reicht ein Strang von ca, ½ cm Paste aus.
  • Dauer der Anwendung:
    • Es ist entscheidend für einen erfolgreichen Verlauf der Behandlung, dass die Paste regelmäßig aufgetragen und über einen genügend langen Zeitraum angewandt wird.
    • Sie sollten die Behandlung nicht beenden, sobald die Entzündung und die Symptome abgeklungen sind. Führen Sie die Anwendung der Paste mindestens weitere 3 Wochen fort.
    • Bei einer Windeldermatitis sollte eine leichte Besserung der Symptome bereits innerhalb von 3 Tagen erkennbar sein. Die Behandlung sollte insgesamt 7 Tage lang durchgeführt werden. Verschlimmert sich die Dermatitis oder tritt nach 3 Tagen keine Besserung ein, muss ein Arzt hinzugezogen werden.
    • Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder nach 7 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Kinder und Patienten im höheren Lebensalter:
    • Es sind keine besonderen Anpassungen notwendig, da keine Zunahme der Häufigkeit oder Intensivierung von Nebenwirkungen bei Anwendung des Präparates bekannt ist.
    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Das Arzneimittel ein- bis zweimal täglich, morgens oder morgens und abends, dünn auf die betroffenen Hautpartien auftragen und einreiben.
  • Bitte verteilen Sie dabei die Paste leicht über die Ränder der betroffenen Hautpartien hinaus. Für eine Hautfläche etwa von der Größe Ihrer Handfläche reicht ein Strang von ca, ½ cm Paste aus.
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Clotrimazol, Cetylstearylalkohol, den Konservierungsstoff Butylhydroxyanisol oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

  • Fragen Sie vor der Einnahme oder Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Sie dürfen das Präparat nur während der Stillzeit anwenden, wenn Ihr Arzt dies ausdrücklich angeordnet hat.
  • Stillende Mütter sollten das Präparat nicht auf der oder um die Brust herum anwenden, um zu vermeiden, dass das Baby in direkten Kontakt mit dem Arzneimittel kommt.
  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Gelegentlich (bei weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 behandelten Patienten) können Nebenwirkungen wie Rötung, Brennen oder Stechen auftreten.
  • Wenn Sie überempfindlich gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile sind, können allergische Reaktionen auftreten.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

  • Bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln:
    • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
    • Das Präparat vermindert die Wirksamkeit bestimmter Antibiotika (Amphotericin und andere Polyenantibiotika wie Nystatin, Natamycin).
    • Kosmetika, auf die Sie verzichten sollten
      • Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker vor der Verwendung von Deodorants oder anderen Kosmetika auf den betroffenen Hautpartien, denn eine Herabsetzung der Wirksamkeit des Arzneimittels kann nicht ausgeschlossen werden.
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich, Wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie überempfindlich gegen Cetylstearylalkohol sind, wird Ihnen empfohlen, statt diesem Präparat ein Produkt zu verwenden, das nicht Cetylstearylalkohol enthält.
  • Polysorbat 20 kann zum Auftreten von Hautläsionen wie pathologischen Hautreaktionen führen (z. B. Kontaktdermatitis).
  • Bitte unterbrechen Sie die Behandlung beim ersten Auftreten von Anzeichen für eine lokale oder generalisierte Überempfindlichkeit oder eine lokale Reizung.
  • Nicht auf offene Wunden oder Schleimhäute auftragen.

Wirkstoff

  • Clotrimazol 10 mg

Hilfsstoff

  • (RS)-2-Octyldodecan-1-ol
  • 2-Phenylethanol
  • Butylhydroxyanisol 0.5 mg
  • Cetylstearylalkohol 57 mg
  • Dinatrium edetat 2-Wasser
  • Glycerol monostearat 40-55
  • Paraffin, dickflüssig
  • Polysorbat 20
  • Titan dioxid
  • Wasser, gereinigt