Kranich Apotheke Köln-Berliner Str. 21, 44287 Dortmund
Zum Apotheken-Profil Apotheke wechseln
SINUPRET Tropfen

SINUPRET Tropfen

  • PZN: 03243861
  • von Bionorica SE
  • Marke: Sinupret Tropfen
  • Darreichungsform: Tropfen
  • Löst
  • öffnet und befreit
  • Bei NasennebenhöhlenentzĂŒndung
  • Vegan
  • glutenfrei
  • laktosefrei
SINUPRET Tropfen
Jetzt bestellen – ab Samstag 09:00 Uhr innerhalb unserer GeschĂ€ftszeiten abholbereit.
GrĂ¶ĂŸe 2X100 ml
23,45 €2,5
inkl. MwSt. (11.73 € / 100 ml)
SINUPRET Tropfen
EnthÀlt: 19.00 Vol.-% Alkohol.
Anwendungsgebiete:

Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

Sinupret Tropfen ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret Tropfen werden angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

Sinupret Tropfen ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen. Sinupret Tropfen werden angewendet bei akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

PZN: 03243861
Anbieter: Bionorica SE
PackungsgrĂ¶ĂŸe: 2X100 ml
Grundpreis: 11.73 € / 100 ml
MonoprÀparat: Nein

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Dosieren Sie mit dem beiliegenden Messbecher und nehmen Sie Sinupret Tropfen 3-mal täglich (morgens, mittags und abends) unverdünnt oder in etwas Wasser ein. Sinupret Tropfen können gegebenenfalls – z. B. um für Kinder den bitteren Geschmack zu kaschieren – mit etwas Flüssigkeit (z. B. einem Glas Wasser) eingenommen werden. Sinupret Tropfen können zum Essen, mit Getränken oder auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, sollten Sie Sinupret Tropfen am besten nach den Mahlzeiten einnehmen.

Dosierungshinweise
- Kinder unter 2 Jahren: Die Anwendung ist nicht vorgesehen.
- Kinder von 2 - 5 Jahren Einzeldosis: 0,9 ml = 15 Tropfen; Tagesgesamtdosis: 2,7 ml = 45 Tropfen g (3-mal 15 Tropfen)
- Kinder von 6 - 11 Jahren: Einzeldosis: 1,5 ml = 25 Tropfen; Tagesgesamtdosis: 4,5 ml = 75 Tropfen (3-mal 25 Tropfen)
- Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren: Einzeldosis: 3,0 ml = 50 Tropfen; Tagesgesamtdosis:  9,0 ml = 150 Tropfen (3-mal 50 Tropfen)

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zur Alkoholvergiftung kommen. Insbesondere Kleinkinder sind sehr gefährdet. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?
Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sowohl die einzelnen Pflanzen für sich, als vor allem auch das Gemisch haben eine schleimlösende und entzündungshemmende Wirkung.

Was spricht gegen eine Anwendung?
Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Wie alle Arzneimittel kann dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen:
- Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden (u.a. Magenschmerzen, Übelkeit) auftreten.
- Selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut (Hautausschlag, Hautrötung, Juckreiz) sowie zu schweren allergischen Reaktionen (Lippen-, Zungen- und Rachen- und/oder Kehlkopfschwellung mit Atemwegsverengung (Angioödem), Atemnot, Gesichtsschwellung) kommen.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sinupret Tropfen ist erforderlich:
Bei Beschwerden, die länger als 7 – 14 Tage andauern oder periodisch wiederkehren, ist ein Arzt aufzusuchen.
Kinder: Das Arzneimittel sollte bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden. Es liegen zur Anwendung von Sinupret Tropfen bei Kindern unter 2 Jahren bislang keine ausreichenden Untersuchungen vor.

Bei Einnahme von Sinupret Tropfen mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Sinupret Tropfen:
Dieses Arzneimittel enthält 19 % (V/V) Alkohol.

100 g Sinupret Tropfen enthalten:
2<9 g Auszug (Droge/Extraktverhältnis 1 : 11) aus Enzianwurzel, geschnitten; Eisenkraut, geschnitten; Gartensauerampferkraut, geschnitten; Holunderblüten, gerebelt; Schlüsselblumenblüten mit Kelch, geschnitten; (1:3:3:3:3) Auszugsmittel: Ethanol 59 % (V/V)
Enthält 19 Vol.-.-% Alkohol. Die sonstigen Bestandteile sind:
Gereinigtes Wasser.

Sinupret Tropfen löst den Schleim öffnet die Nase und befreit den Kopf. Bei Sinupret Tropfen handelt es sich um Tropfen von Bionorica SE. Sinupret Tropfen sind ideal fĂŒr Verwender die eine flĂŒĂŸige Form bevorzugen. Sinupret Tropfen wirken mit der bewĂ€hrten Formel aus den 5 Heilpflanzen: Enzian SchlĂŒsselblume Ampfer Holunder und Eisenkraut zuverlĂ€ssig bei NasennebenhöhlenentzĂŒndung. Der Schleim wird gelöst die Nase wird geöffnet und der Kopf wird wieder frei und das bei hoher VertrĂ€glichkeit. Sinupret Tropfen – Empfohlen bei NasennebenhöhlenentzĂŒndung Die besonderen Inhaltsstoffe:
  • Enzian
  • SchlĂŒsselblume
  • Ampfer
  • Holunder
  • Eisenkraut
Falls vom Arzt nicht anders verordnet ist Sinupret Tropfen tĂ€glich zu verwenden. Verzehrempfehlung: Sinupret Tropfen werden 3-mal tĂ€glich (morgens mittags und abends) unverdĂŒnnt oder in etwas Wasser eingenommen. Bei Bedarf kann mit FlĂŒssigkeit (kein Alkohol) vorzugsweise einem Glas Trinkwasser nachgespĂŒlt werden. Sinupret Tropfen können zum Essen mit GetrĂ€nken oder auch unabhĂ€ngig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Produktvariationen

100 ml | Sirup
11,40 €2,5
(11.4 € / 100 ml)
20 St | Überzogene Tabletten
10,85 €2,5
20 St | Überzogene Tabletten
14,65 €2,5
SINUPRET Tropfen

Menge: 1

23,45 € 2,5