Barcode erfolgreich gescannt

Novirell B12 1mg Injektionslösung
Abbildung ähnlich
Novirell B12 1mg Injektionslösung

Novirell B12 1mg Injektionslösung

Preis (kann je nach Apotheke variieren)
inkl. MwSt. (2190 € / 1 l)
21,90 € 1
Dieses Produkt befindet sich bereits in Ihrem Warenkorb. Die maximale Bestellmenge für dieses Produkt wurde daher aus arzneimittelrechtlichen Gründen erreicht.

Novirell B12 1mg Injektionslösung

Wirkstoff

  • Cyanocobalamin 1 mg

Hilfsstoff

  • Natrium chlorid
  • Natrium hydroxid Lösung
  • Salzsäure, verdünnt
  • Wasser, für Injektionszwecke
  • Gesamt Natrium Ion 23 mg
  • Gesamt Natrium Ion mmol

Anwendungsgebiete:
  • Das Präparat ist ein Vitamin B12-Präparat. Cyanocobalamin gehört zur Gruppe der Stoffe, die zusammenfassend als „Vitamin B12" bezeichnet werden.
  • Anwendungsgebiet:
    • Vitamin B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann.
    • Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern:
      • Hyperchromer makrozytärer Megaloblastenanämie, (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie; dies sind Reifungsstörung der roten Blutzellen)
      • Funikulärer Spinalerkrankung [Rückenmarkschädigung]
    • Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten bei:
      • Jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z. B. durch streng vegetarische Kost).
      • Malabsorption (ungenügender Aufnahme von Vitamin B12 im Darm) durch,
        • ungenügender Produktion von Intrinsic factor (ein Eiweiß, das in der Magenschleimhaut gebildet und zur Aufnahme von Vitamin B12 benötigt wird),
        • Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums (Teil des Dünndarms), z. B. Sprue,
        • Fischbandwurmbefall oder
        • Blind-loop-Syndrom (Änderung des Darmverlaufs nach Magenoperation).
      • Angeborenen Vitamin B12-Transportstörungen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.
  • Das Präparat ist ein Vitamin B12-Präparat. Cyanocobalamin gehört zur Gruppe der Stoffe, die zusammenfassend als „Vitamin B12" bezeichnet werden.
  • Anwendungsgebiet:
    • Vitamin B12-Mangel, der ernährungsmäßig nicht behoben werden kann.
    • Vitamin B12-Mangel kann sich in folgenden Krankheitsbildern äußern:
      • Hyperchromer makrozytärer Megaloblastenanämie, (Perniciosa, Biermer-Anämie, Addison-Anämie; dies sind Reifungsstörung der roten Blutzellen)
      • Funikulärer Spinalerkrankung [Rückenmarkschädigung]
    • Ein labordiagnostisch gesicherter Vitamin B12-Mangel kann auftreten bei:
      • Jahrelanger Mangel- und Fehlernährung (z. B. durch streng vegetarische Kost).
      • Malabsorption (ungenügender Aufnahme von Vitamin B12 im Darm) durch,
        • ungenügender Produktion von Intrinsic factor (ein Eiweiß, das in der Magenschleimhaut gebildet und zur Aufnahme von Vitamin B12 benötigt wird),
        • Erkrankungen im Endabschnitt des Ileums (Teil des Dünndarms), z. B. Sprue,
        • Fischbandwurmbefall oder
        • Blind-loop-Syndrom (Änderung des Darmverlaufs nach Magenoperation).
      • Angeborenen Vitamin B12-Transportstörungen.
PZN: 04692147
Anbieter: Sanorell Pharma GmbH
Packungsgröße: 10X1 ml
Monopräparat: Ja
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Zu Beginn der Behandlung wird in den ersten beiden Wochen nach Diagnosestellung 1 ml (1 Ampulle) ein- bis zweimal wöchentlich verabreicht, entsprechend 1000 - 2000 µg Cyanocobalamin pro Woche.
    • Bei nachgewiesener Vitamin B12-Aufnahmestörung im Darm werden anschließend 100 µg Cyanocobalamin einmal im Monat verabreicht.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Das Arzneimittel ist zur längeren Anwendung bestimmt.
    • Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.

 

  • Wenn eine größere Menge angewendet wurde
    • Vergiftungen oder Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt.

 

  • Wenn die Anwendung vergessen wurde
    • Es sollte nicht die doppelte Dosis angewendet werden, wenn die vorherige Anwendung vergessen wurde.

 

  • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
    • Bei einer Unterbrechung der Behandlung gefährden Sie den Behandlungserfolg! Sollten bei Ihnen unangenehme Nebenwirkungen auftreten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt über die weitere Behandlung.
  • Das Arzneimittel wird in der Regel intramuskulär verabreicht (in einen Muskel gespritzt). Es kann aber auch langsam intravenös oder subkutan (in eine Vene oder unter die Haut gespritzt) gegeben werden.
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Cyanocobalamin oder einen der sonstigen Bestandteile des Präparates sind.

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.
  • Die empfohlene tägliche Vitamin B12-Zufuhr in der Schwangerschaft und Stillzeit beträgt 4 µg. Nach den bisherigen Erfahrungen haben höhere Anwendungsmengen keine nachteiligen Auswirkungen auf das ungeborene Kind. Vitamin B12 geht die Muttermilch über.

  • Wie alle Arzneimittel kann das Präparat Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Sehr selten (weniger als 1 von 10 000 Behandelten):
      • Hauterscheinungen (Akne sowie ekzematöse und urtikarielle Arzneimittelreaktionen) und Überempfindlichkeitserscheinungen (anaphylaktische bzw. anaphylaktoide Reaktionen)
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.

  • Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
    • Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.
    • Aufgrund der Instabilität von Vitamin B12 kann durch Zumischung anderer Arzneistoffe ein Wirkverlust des Vitamins auftreten.
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat anwenden
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wirkstoff

  • Cyanocobalamin 1 mg

Hilfsstoff

  • Natrium chlorid
  • Natrium hydroxid Lösung
  • Salzsäure, verdünnt
  • Wasser, für Injektionszwecke
  • Gesamt Natrium Ion 23 mg
  • Gesamt Natrium Ion mmol