-33%2
HYLO-COMOD
Abbildung Àhnlich

HYLO-COMOD

-33%2
HYLO-COMOD
Abbildung Àhnlich
In der Regel ist das Produkt nach Vorbestellung innerhalb von 2-5 Stunden oder am nĂ€chsten Werktag fĂŒr Sie in der Apotheke verfĂŒgbar.
Preis
inkl. MwSt. ( 99.9 € / 100 ml )
UVP/AEP 14,95 € 1
9,99 €2, 5
HYLO-COMOD

Wirkstoff

  • HyaluronsĂ€ure, Natriumsalz 1 mg

Hilfsstoff

  • Citratpuffer
  • Sorbitol
  • Wasser, fĂŒr Injektionszwecke

Anwendungsgebiete:
  • Zur verbesserten Befeuchtung der AugenoberflĂ€che infolge umgebungsbedingter Befindlichkeitsstörung wie trockene Augen, FremdkörpergefĂŒhl oder Brennen der Augen, sowie nach operativen Eingriffen am Auge.
  • Zur verbesserten Befeuchtung der AugenoberflĂ€che infolge umgebungsbedingter Befindlichkeitsstörung wie trockene Augen, FremdkörpergefĂŒhl oder Brennen der Augen, sowie nach operativen Eingriffen am Auge.
PZN: 00495970
Anbieter: Ursapharm Arzneimittel GmbH
PackungsgrĂ¶ĂŸe: 10 ml
Grundpreis: 99.9 € / 100 ml
MonoprÀparat: Ja
  • Das PrĂ€parat sollte individuell nach Ihrer Befindlichkeit und der Empfehlung Ihres Augenarztes oder Kontaktlinsenspezialisten dosiert werden.
  • Im Allgemeinen tropfen Sie 3mal tĂ€glich 1 Tropfen in den Bindehautsack jeden Auges. Bei stĂ€rkeren Beschwerden kann das PrĂ€parat öfters am Tag getropft werden. Sollten Sie das PrĂ€parat hĂ€ufiger (z. B. mehr als 10mal tĂ€glich) anwenden, lassen Sie Ihre Augen von Ihrem Augenarzt untersuchen.
  • Das PrĂ€parat ist fĂŒr eine Daueranwendung geeignet, allerdings sollten Sie - wie bei allen Erkrankungen - bei lĂ€nger anhaltenden Beschwerden einen Augenarzt um Rat fragen.
  • Verwenden Sie das PrĂ€parat nur, wenn die Versiegelung der Faltschachtel vor der ersten Anwendung unversehrt war.
  • Schritt 1
    • Vor jedem Gebrauch die Kappe abnehmen.
    • Bitte vor der ersten Anwendung die Flasche mit der Tropferspitze nach unten halten und so oft auf den Flaschenboden drĂŒcken, bis der erste Tropfen an der Flaschenspitze austritt.
    • Danach ist die Flasche fĂŒr die folgenden Anwendungen gebrauchsfertig.
  • Schritt 2
    • Halten Sie die Flasche mit der Tropferspitze nach unten, indem Sie den Daumen auf die Flaschenschulter und die anderen Finger auf den Flaschenboden legen.
  • Schritt 3
    • StĂŒtzen Sie die Hand mit der Flasche auf der freien Hand ab.
  • Schritt 4
    • Legen Sie den Kopf etwas zurĂŒck, ziehen Sie mit der freien Hand das Unterlid leicht vom Auge ab und drĂŒcken Sie schnell und krĂ€ftig in der Mitte auf den Flaschenboden. Dadurch wird der Mechanismus zur Entnahme eines Tropfens betĂ€tigt. Aufgrund der besonderen Ventiltechnik des Flaschen- Systems ist die GrĂ¶ĂŸe und Geschwindigkeit des Tropfens auch bei sehr krĂ€ftigem Druck auf den Flaschenboden immer gleich. Schließen Sie langsam die Augen, damit sich die FlĂŒssigkeit gleichmĂ€ĂŸig auf der OberflĂ€che des Auges verteilen kann.
  • Schritt 5
    • Nach Gebrauch die Tropferspitze sofort sorgfĂ€ltig mit der Kappe verschließen. Bitte achten Sie darauf, dass die Tropferspitze trocken ist.
    • Vermeiden Sie beim Tropfen einen Kontakt der Tropferspitze mit Auge oder Gesichtshaut.
    • Der Flasche können 10 ml Lösung entnommen werden; dies entspricht etwa 300 Tropfen.
    • Aus produktionstechnischen GrĂŒnden bleibt stets ein kleiner FlĂŒssigkeitsrest in der Flasche zurĂŒck.
    • Mit dem Inhalt einer Flasche sollte immer dieselbe Person behandelt werden.
  • Das PrĂ€parat sollte nicht bei einer Überempfindlichkeit gegenĂŒber einem der Bestandteile angewendet werden.

  • Das PrĂ€parat kann aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse auch bei Kindern, schwangeren und stillenden Frauen angewandt werden.
  • In sehr seltenen EinzelfĂ€llen wurde von Überempfindlichkeitsreaktionen (Brennen, TrĂ€nenfluss) berichtet, die
    nach Absetzen des PrÀparates direkt abklingen.

  • FĂŒr den Fall einer zusĂ€tzlichen anderen medikamentösen Behandlung mit Augentropfen sollte ein Anwendungsabstand von mindestens 30 Minuten eingehalten werden. Das PrĂ€parat sollte dann immer zuletzt verabreicht werden.
  • Augensalben sollten in jedem Fall nach Applikation der Tropfen in den Bindehautsack eingestrichen werden.

  • Aufgrund seiner Konservierungsmittelfreiheit ist dieses PrĂ€parat auch bei langdauernder Anwendung besonders gut vertrĂ€glich.
  • Wir empfehlen, nach dem Einsetzen von Kontaktlinsen mit der Anwendung der Augentropfen etwa 30 Minuten zu warten, um mögliche UnvertrĂ€glichkeitsreaktionen zu vermeiden, die aufgrund von Wechselwirkungen zwischen Kontaktlinsenpflegemitteln und dem PrĂ€parat möglich sind.

Wirkstoff

  • HyaluronsĂ€ure, Natriumsalz 1 mg

Hilfsstoff

  • Citratpuffer
  • Sorbitol
  • Wasser, fĂŒr Injektionszwecke

Details & Pflichtangaben

HYLO-COMOD

Wirkstoff

  • HyaluronsĂ€ure, Natriumsalz 1 mg

Hilfsstoff

  • Citratpuffer
  • Sorbitol
  • Wasser, fĂŒr Injektionszwecke

Anwendungsgebiete:
  • Zur verbesserten Befeuchtung der AugenoberflĂ€che infolge umgebungsbedingter Befindlichkeitsstörung wie trockene Augen, FremdkörpergefĂŒhl oder Brennen der Augen, sowie nach operativen Eingriffen am Auge.
  • Zur verbesserten Befeuchtung der AugenoberflĂ€che infolge umgebungsbedingter Befindlichkeitsstörung wie trockene Augen, FremdkörpergefĂŒhl oder Brennen der Augen, sowie nach operativen Eingriffen am Auge.
PZN: 00495970
Anbieter: Ursapharm Arzneimittel GmbH
PackungsgrĂ¶ĂŸe: 10 ml
Grundpreis: 99.9 € / 100 ml
MonoprÀparat: Ja
  • Das PrĂ€parat sollte individuell nach Ihrer Befindlichkeit und der Empfehlung Ihres Augenarztes oder Kontaktlinsenspezialisten dosiert werden.
  • Im Allgemeinen tropfen Sie 3mal tĂ€glich 1 Tropfen in den Bindehautsack jeden Auges. Bei stĂ€rkeren Beschwerden kann das PrĂ€parat öfters am Tag getropft werden. Sollten Sie das PrĂ€parat hĂ€ufiger (z. B. mehr als 10mal tĂ€glich) anwenden, lassen Sie Ihre Augen von Ihrem Augenarzt untersuchen.
  • Das PrĂ€parat ist fĂŒr eine Daueranwendung geeignet, allerdings sollten Sie - wie bei allen Erkrankungen - bei lĂ€nger anhaltenden Beschwerden einen Augenarzt um Rat fragen.
  • Verwenden Sie das PrĂ€parat nur, wenn die Versiegelung der Faltschachtel vor der ersten Anwendung unversehrt war.
  • Schritt 1
    • Vor jedem Gebrauch die Kappe abnehmen.
    • Bitte vor der ersten Anwendung die Flasche mit der Tropferspitze nach unten halten und so oft auf den Flaschenboden drĂŒcken, bis der erste Tropfen an der Flaschenspitze austritt.
    • Danach ist die Flasche fĂŒr die folgenden Anwendungen gebrauchsfertig.
  • Schritt 2
    • Halten Sie die Flasche mit der Tropferspitze nach unten, indem Sie den Daumen auf die Flaschenschulter und die anderen Finger auf den Flaschenboden legen.
  • Schritt 3
    • StĂŒtzen Sie die Hand mit der Flasche auf der freien Hand ab.
  • Schritt 4
    • Legen Sie den Kopf etwas zurĂŒck, ziehen Sie mit der freien Hand das Unterlid leicht vom Auge ab und drĂŒcken Sie schnell und krĂ€ftig in der Mitte auf den Flaschenboden. Dadurch wird der Mechanismus zur Entnahme eines Tropfens betĂ€tigt. Aufgrund der besonderen Ventiltechnik des Flaschen- Systems ist die GrĂ¶ĂŸe und Geschwindigkeit des Tropfens auch bei sehr krĂ€ftigem Druck auf den Flaschenboden immer gleich. Schließen Sie langsam die Augen, damit sich die FlĂŒssigkeit gleichmĂ€ĂŸig auf der OberflĂ€che des Auges verteilen kann.
  • Schritt 5
    • Nach Gebrauch die Tropferspitze sofort sorgfĂ€ltig mit der Kappe verschließen. Bitte achten Sie darauf, dass die Tropferspitze trocken ist.
    • Vermeiden Sie beim Tropfen einen Kontakt der Tropferspitze mit Auge oder Gesichtshaut.
    • Der Flasche können 10 ml Lösung entnommen werden; dies entspricht etwa 300 Tropfen.
    • Aus produktionstechnischen GrĂŒnden bleibt stets ein kleiner FlĂŒssigkeitsrest in der Flasche zurĂŒck.
    • Mit dem Inhalt einer Flasche sollte immer dieselbe Person behandelt werden.
  • Das PrĂ€parat sollte nicht bei einer Überempfindlichkeit gegenĂŒber einem der Bestandteile angewendet werden.

  • Das PrĂ€parat kann aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse auch bei Kindern, schwangeren und stillenden Frauen angewandt werden.
  • In sehr seltenen EinzelfĂ€llen wurde von Überempfindlichkeitsreaktionen (Brennen, TrĂ€nenfluss) berichtet, die
    nach Absetzen des PrÀparates direkt abklingen.

  • FĂŒr den Fall einer zusĂ€tzlichen anderen medikamentösen Behandlung mit Augentropfen sollte ein Anwendungsabstand von mindestens 30 Minuten eingehalten werden. Das PrĂ€parat sollte dann immer zuletzt verabreicht werden.
  • Augensalben sollten in jedem Fall nach Applikation der Tropfen in den Bindehautsack eingestrichen werden.

  • Aufgrund seiner Konservierungsmittelfreiheit ist dieses PrĂ€parat auch bei langdauernder Anwendung besonders gut vertrĂ€glich.
  • Wir empfehlen, nach dem Einsetzen von Kontaktlinsen mit der Anwendung der Augentropfen etwa 30 Minuten zu warten, um mögliche UnvertrĂ€glichkeitsreaktionen zu vermeiden, die aufgrund von Wechselwirkungen zwischen Kontaktlinsenpflegemitteln und dem PrĂ€parat möglich sind.

Wirkstoff

  • HyaluronsĂ€ure, Natriumsalz 1 mg

Hilfsstoff

  • Citratpuffer
  • Sorbitol
  • Wasser, fĂŒr Injektionszwecke