-44% 4
Fenistil Gel
Abbildung ähnlich
Fenistil Gel

Fenistil Gel

In Ihrer ausgew√§hlten Apotheke sofort verf√ľgbar.

Fenistil Gel

Anwendungsgebiete:
  • Das Arzneimittel ist ein Antiallergikum zur lokalen Behandlung/Linderung des Juckreizes bei Hauterkrankungen, von Insektenstichen, leichten Verbrennungen und Sonnenbrand.
  • Anwendungsgebiet
    • Zur kurzfristigen Linderung von Juckreiz bei kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut. Juckreiz bei Hauterkrankungen wie chronischem Ekzem, Urtikaria und andere allergisch bedingte Hautkrankheiten; Verbrennungen 1. Grades, Sonnenbrand.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Das Arzneimittel ist ein Antiallergikum zur lokalen Behandlung/Linderung des Juckreizes bei Hauterkrankungen, von Insektenstichen, leichten Verbrennungen und Sonnenbrand.
  • Anwendungsgebiet
    • Zur kurzfristigen Linderung von Juckreiz bei kleinen juckenden Insektenstichen auf intakter Haut. Juckreiz bei Hauterkrankungen wie chronischem Ekzem, Urtikaria und andere allergisch bedingte Hautkrankheiten; Verbrennungen 1. Grades, Sonnenbrand.
PZN: 12550409
Anbieter: GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Packungsgröße: 30 g
Grundpreis: 165 € / 1 kg
Monopräparat: Nein
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:
    • Bis zu 3mal t√§glich d√ľnn auf die betoffenen HautsteIlen auftragen und leicht vereiben.
    • Verb√§nde sollten nicht angelegt werden.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine gr√∂√üere Menge des Arzneimittels angewendet haben, als Sie sollten
    • Wenn Sie eine gr√∂√üere Menge aufgetragen haben, als Sie sollten, nehmen Sie die √ľbersch√ľssige Creme mit einem Tuch wieder von der Haut.
    • Im Falle einer beabsichtigten oder versehentlichen √úberdosierung informieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt oder Apotheker, damit er √ľber den Schweregrad und ggf. erforderliche weitere Ma√ünahmen entscheiden kann.

 

  • Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, sondern f√ľhren Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort.
  • Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels abbrechen
    • Unterbrechen Sie die Behandlung oder beenden Sie die Anwendung vorzeitig, so m√ľssen Sie damit rechnen, dass sich die gew√ľnschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder veschlechtert.
    • Nehmen Sie deshalb bitte R√ľcksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Gel zur Anwendung auf der Haut.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen√ľber Dimetindenmaleat oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.
    • zur Behandlung einer bekannten Insektengiftallergie -hierf√ľr stehen Arzneimittel in anderen Darreichungsformen zur Verf√ľgung.
    • zur gro√üfl√§chigen Anwendung.
    • auf gesch√§digter Haut.
  • Das Pr√§parat ist nicht zur Anwendung auf gro√üen, insbesondere verletzten oder entz√ľndeten Hautfl√§chen vorgesehen, dies gilt speziell f√ľr S√§uglinge und Kleinkinder.

  • Aus grunds√§tzlichen medizinischen Erw√§gungen sollte das Pr√§parat in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten nicht eingesetzt und danach √§u√üerst sparsam angewendet werden, obwohl keine Anhaltspunkte f√ľr eine fruchtsch√§digende Wirkung bestehen.
  • Stillende sollten das Pr√§parat nicht an Brustwarzen anwenden.
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apother um Rat.
  • Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten m√ľssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende H√§ufigkeitsangaben zugrunde gelegt
    • sehr h√§ufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • h√§ufig: weniger als 1 von 10 Behandelten aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • gelegentlich: weniger als 1 von 100 Behandelten aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • selten: weniger als 1 von 1000 Behandelten aber mehr als 1 von 10000 Behandelten
    • sehr selten: weniger als 1 von 10000 Behandelten, oder unbekannt
  • Gelegentlich k√∂nnen leichte vor√ľbergehende, lokale Hautreaktionen wie Trockenheit oder Brennen beobachtet werden.
  • Sehr selten wurde √ľber allergische Hautreaktionen, in Einzelf√§llen mit Auftreten von Streureaktionen, berichtet.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chrigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
  • Wechselwirkungen sind bei bestimmungsgem√§√üer Anwendung nicht zu erwarten.
Enthält Parabene als Konservierungsmittel. Das Arzneimittel kann Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen.
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich
    • Die behandelten Hautareale sollen nicht der direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt werden.

 

  • Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine Auswirkungen bekannt.

Wirkstoff

  • Dimetinden maleat 1 mg
  • Dimetinden 0.72 mg

Hilfsstoff

  • Carbomer 980
  • Natrium hydroxid
  • Propylenglycol
  • Wasser, gereinigt
  • Methyl 4-hydroxybenzoat