-23%4
Regaine Frauen
Abbildung Àhnlich

Regaine Frauen

-23%4
Regaine Frauen
Abbildung Àhnlich
Jetzt bestellen – ab heute 12:45 Uhr innerhalb unserer GeschĂ€ftszeiten abholbereit.
GrĂ¶ĂŸe 3X60 ml
statt 65,16 €
49,99 €2,5
inkl. MwSt. (27.78 € / 100 ml)
Regaine Frauen

Wirkstoff

  • Minoxidil 20 mg
  • Hilfsstoff

  • Ethanol 96% (V/V)
  • Propylenglycol
  • Wasser, gereinigt
  • Anwendungsgebiete:
    • Das PrĂ€parat ist ein Arzneimittel zur Behandlung des Haarausfalls vom weiblichen Typ.
    • Anwendungsgebiete
      • Das Arzneimittel stabilisiert den Verlauf der androgenetischen Alopezie bei Frauen (charakteristische anlagebedingte diffuse KopfhaarverdĂŒnnung im Parietalbereich) und kann so dem Fortschreiten dieser Alopezie entgegenwirken.
      • Die Behandlung mit dem Arzneimittel fördert das Haarwachstum und wirkt dem Fortschreiten der androgenetischen Alopezie entgegen.
      • Der Beginn der androgenetischen Alopezie bei der Frau ist gekennzeichnet durch eine Reduktion der Haardichte im Bereich des Scheitels und der vorderen Kopfhaut bei Erhalt des Haaransatzes. Es kommt fast nie zur völligen Kahlheit, sondern zur diffusen AusdĂŒnnung der Haare im Mittelscheitelbereich.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    • Das PrĂ€parat ist ein Arzneimittel zur Behandlung des Haarausfalls vom weiblichen Typ.
    • Anwendungsgebiete
      • Das Arzneimittel stabilisiert den Verlauf der androgenetischen Alopezie bei Frauen (charakteristische anlagebedingte diffuse KopfhaarverdĂŒnnung im Parietalbereich) und kann so dem Fortschreiten dieser Alopezie entgegenwirken.
      • Die Behandlung mit dem Arzneimittel fördert das Haarwachstum und wirkt dem Fortschreiten der androgenetischen Alopezie entgegen.
      • Der Beginn der androgenetischen Alopezie bei der Frau ist gekennzeichnet durch eine Reduktion der Haardichte im Bereich des Scheitels und der vorderen Kopfhaut bei Erhalt des Haaransatzes. Es kommt fast nie zur völligen Kahlheit, sondern zur diffusen AusdĂŒnnung der Haare im Mittelscheitelbereich.
    PZN: 01997030
    Anbieter: Johnson & Johnson GmbH (Otc)
    PackungsgrĂ¶ĂŸe: 3X60 ml
    Grundpreis: 27.78 € / 100 ml
    MonoprÀparat: Ja
    • Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
    • Die empfohlene Dosis betrĂ€gt:
      • Tragen Sie 2-mal tĂ€glich 1 ml des PrĂ€parates (morgens und abends) auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut auf.
      • Die tĂ€glich angewendete Menge von 2-mal 1 ml Lösung soll unabhĂ€ngig von der GrĂ¶ĂŸe der betroffenen HautflĂ€che nicht ĂŒberschritten werden.
    • Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
      • Das PrĂ€parat darf bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da fĂŒr diese Patientengruppe keine Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus kontrollierten klinischen Studien vorliegen.

     

    • Dauer der Anwendung
      • Der Beginn und das Ausmaß des Haarwuchses sind bei den einzelnen Patientinnen verschieden.
      • Im Allgemeinen ist eine 2-mal tĂ€gliche Behandlung ĂŒber 2 bis 4 Monate erforderlich, bevor ein Effekt erkennbar ist. Um die Wirkung aufrecht zu erhalten wird empfohlen, die 2-mal tĂ€gliche Anwendung kontinuierlich fortzusetzen.
      • Sie erzielen kein besseres Ergebnis, wenn Sie das PrĂ€parat in grĂ¶ĂŸeren Mengen oder öfter anwenden. FĂŒr eine Anwendungsdauer bis zu 48 Wochen liegen ausreichenden klinischen Erfahrungen hinsichtlich eines möglichen therapeutischen Effektes vor.
      • Stellt sich innerhalb von 8 Monaten der gewĂŒnschte Behandlungserfolg nicht ein, sollte die Therapie eingestellt werden.
      • Hinweise zum vermehrten Haarausfall
        • Bei der Behandlung der Haarfollikel mit dem Wirkstoff Minoxidil wird die Ruhephase (Telogenphase) des Haarzyklus verkĂŒrzt und die Wachstumsphase (Anagenphase) wird schneller erreicht. Somit wird das Wachstum neuer Haare angeregt. Diese schieben die „alten" nicht mehr aktiven Haare aus der Kopfhaut. Es entsteht zunĂ€chst der Eindruck eines vermehrten Haarausfalls.
        • Diese Reaktion wurde bei einigen Patienten zwei bis sechs Wochen nach Beginn der Behandlung mit dem Wirkstoff Minoxidil beobachtet. Das braucht Sie jedoch nicht zu beunruhigen, denn diese Reaktion wird von einem verstĂ€rkten Nachwachsen der Haare begleitet. Der Effekt geht innerhalb einiger Wochen zurĂŒck und kann ein erstes Anzeichen der Minoxidil-Wirkung sein.

     

    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

     

    • Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge angewendet haben, als Sie sollten
      • Eine Anwendung in höherer Dosierung als empfohlen und auf grĂ¶ĂŸere KörperflĂ€chen oder andere Gebiete als die Kopfhaut kann möglicherweise zu einer erhöhten Aufnahme von Minoxidil in den Körper fĂŒhren. Es wurden bislang keine FĂ€lle bekannt, bei denen die Ă€ußere Anwendung von Minoxidil-Lösung zu Vergiftungserscheinungen gefĂŒhrt hĂ€tte.
      • Nach versehentlicher Einnahme kann es aufgrund der Wirkstoffkonzentration von Minoxidil zu systemischen Effekten entsprechend der pharmakologischen Wirkung des Wirkstoffs kommen. Anzeichen und Symptome einer Minoxidil-Überdosierung wĂŒrden sich voraussichtlich als Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System in Verbindung mit einer vermehrten Wasseransammlung im Gewebe (Salz- und Wasserretention) sowie beschleunigtem Herzschlag (Tachykardie) Ă€ußern.
      • Im Falle einer versehentlichen Einnahme oder beim Auftreten von Symptomen einer Überdosierung verstĂ€ndigen Sie bitte sofort einen Arzt, damit dieser ĂŒber das weitere Vorgehen entscheiden kann! Halten Sie bitte die Packung des Arzneimittels bereit, damit sich der Arzt ĂŒber den aufgenommenen Wirkstoff informieren kann.

     

    • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
      • Tragen Sie beim nĂ€chsten Mal nicht etwa die doppelte Menge auf, sondern fĂŒhren Sie die Behandlung mit der empfohlenen Dosis weiter. Ein Nachholen der unterbliebenen Anwendung ist nicht sinnvoll und könnte zu unerwĂŒnschten Wirkungen fĂŒhren.

     

    • Wenn Sie die Anwendung abbrechen
      • Wird die Behandlung unterbrochen, stellt sich innerhalb von 3 bis 4 Monaten ein Zustand ein, wie er ohne Therapie erreicht worden wĂ€re.

     

    • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
    • Anwendung auf der Haut (Kopfhaut)
    • Jede Packung enthĂ€lt 3 verschiedene Applikatoren:
      • Dosier-Tropfpipette fĂŒr kleine KopfhautflĂ€chen
      • Pumpspray-Applikator mit verlĂ€ngerter Spitze fĂŒr kleinere FlĂ€chen
      • Pumpspray-Applikator fĂŒr die großflĂ€chige Anwendung
    • FĂŒr die Dosis von 1 ml werden eine FĂŒllung bis zur 1-ml-Markierung (Dosier-Tropfpipette) oder 6 SprĂŒhstĂ¶ĂŸe (Pumpsprays) benötigt.
    • Dosier-Tropfpipette
      • Große und kleine Kappe von der Flasche abnehmen.
      • Gummiballon drĂŒcken und Tropfpipette in die Flasche einfĂŒhren. Ballon loslassen; die Pipette soll sich daraufhin bis zur 1-ml-Markierung fĂŒllen.
      • Wenn sich der Lösungsspiegel ĂŒber der 1-ml-Markierung befindet, die ĂŒberschĂŒssige Menge zurĂŒck in die Flasche drĂŒcken.
      • Die Spitze der Tropfpipette in der NĂ€he der zu behandelnden Kopfhautpartie an die Kopfhaut setzen. Die Tropfpipette leicht drĂŒcken und so die Lösung allmĂ€hlich verteilen, wĂ€hrend die Pipettenspitze ĂŒber die zu behandelnde FlĂ€che gefĂŒhrt wird.
      • Um zu verhindern, dass die Lösung von der Kopfhaut herunterlĂ€uft, jeweils nur eine kleine Menge auftragen.
      • Nach der Anwendung die Tropfpipette auf die Flasche schrauben und diese mit der großen Kappe verschließen
    • Pumpspray-Applikator mit verlĂ€ngerter Spitze:
      • Die große und die kleine Kappe von der Flasche abnehmen.
      • Den Spray-Applikator auf die Flasche aufsetzen und festschrauben.
      • Den kleinen Spraykopf abnehmen und die verlĂ€ngerte Spitze fest aufsetzen. Die kleine Kappe am Spitzenende abnehmen.
      • Sechsmal auf die Pumpe drĂŒcken und direkt auf die Kopfhaut im Bereich des Haarverlusts sprĂŒhen. Nach jedem Pumpvorgang die FlĂŒssigkeit mit den Fingerspitzen auf der betroffenen FlĂ€che verteilen.
      • Dabei das Einatmen von SpraydĂ€mpfen vermeiden.
      • Nach der Anwendung sollte die kleine Kappe wieder auf die Spitze aufgesetzt werden
    • Pumpspray-Applikator:
      • Die große und die kleine Kappe von der Flasche abnehmen.
      • Den Spray-Applikator auf die Flasche aufsetzen und festschrauben.
      • Sechsmal auf die Pumpe drĂŒcken und direkt auf die Kopfhaut im Bereich des Haarverlusts sprĂŒhen. Nach jedem Pumpvorgang die FlĂŒssigkeit mit den Fingerspitzen auf der betroffenen FlĂ€che verteilen. Dabei das Einatmen von SpraydĂ€mpfen vermeiden.
      • Die Flasche nach Gebrauch mit der großen Kappe verschließen. Die kleine Kappe wegwerfen.
    • Worauf mĂŒssen Sie bei der Anwendung sonst noch achten?
      • Das Arzneimittel ist auf die trockene Kopfhaut aufzutragen.
      • Es soll nicht auf anderen Körperteilen angewendet werden.
      • Nach dem Aufbringen sind die HĂ€nde sorgfĂ€ltig zu waschen, um versehentlichen Kontakt mit SchleimhĂ€uten und Augen zu vermeiden.
      • Nach Auftragen können Sie Ihre Haare wie gewohnt frisieren. Sie sollten die Kopfhaut jedoch fĂŒr ca. 4 Stunden nicht befeuchten. So vermeiden Sie, dass das Arzneimittel abgewaschen wird.
    • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
      • wenn Sie allergisch gegen Minoxidil oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
      • wenn Sie gleichzeitig andere topische Arzneimittel auf der Kopfhaut anwenden,
      • wenn Sie an plötzlich auftretendem oder ungleichmĂ€ĂŸigem Haarausfall leiden

    • Das Arzneimittel darf von Schwangeren und stillenden MĂŒttern nicht angewendet werden, da keine Studien an schwangeren Frauen vorliegen und Minoxidil in die Muttermilch ĂŒbergehen kann.
    • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.
    • Folgende Daten zu Nebenwirkungen (HĂ€ufigkeit ĂŒber 1% und ĂŒber Placebo) liegen aus 7 Placebo-kontrollierten Studien mit 1.197 MĂ€nnern und Frauen vor, die mit topischer Minoxidil-Lösung (2% und 5%) behandelt wurden, sowie aus einer Placebo-kontrollierten klinischen Studie von 5% Minoxidil Schaum bei 590 MĂ€nnern mit einer Beobachtungszeit von 12 Monaten:
    • HĂ€ufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):
      • Kopfschmerzen
      • Juckreiz, Hautrötung
      • Vermehrtes Haarwachstum außerhalb des behaarten Kopfes
      • Bluthochdruck (ausschließlich in der klinischen Studie mit Regaine MĂ€nner Schaum beobachtet)
    • Nebenwirkungen seit MarkteinfĂŒhrung
      • HĂ€ufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):
        • Kopfschmerzen
        • Vermehrtes Haarwachstum außerhalb des behaarten Kopfes
      • Nicht bekannt (HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar):
        • Überempfindlichkeitsreaktionen und Angioödem mit Reaktionen wie z. B. Schwellung von Gesicht, Lippen, Zunge und/oder Mundrachenraum, allgemeiner Juckreiz, allgemeiner Hautausschlag, EngegefĂŒhl im Hals.
          • Bei Auftreten dieser Anzeichen brechen Sie die Behandlung ab und suchen Sie sofort einen Arzt auf.
        • Allergische Kontaktdermatitis
        • Schwindel
        • Augenreizungen
        • Beschleunigter Herzschlag, Herzklopfen, niedriger Blutdruck
        • Atemnot
        • Übelkeit, Erbrechen
        • Beschwerden am Verabreichungsort, die auch die Ohren und das Gesicht betreffen können wie z. B. Juckreiz, Hautreizungen, Schmerzen, Hautrötung, Schwellung, trockene Haut und entzĂŒndlicher Hautausschlag bis zur Hautabschuppung, HautentzĂŒndung (Dermatitis), Blasenbildung, Blutung und GeschwĂŒrbildung.
        • VorĂŒbergehender Haarverlust, VerĂ€nderungen der Haarfarbe, verĂ€nderte Haarstruktur
        • Schwellungen an Armen und Beinen, Schmerzen im Brustbereich
    • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die hier nicht angegeben sind.


    • Anwendung des PrĂ€parates zusammen mit anderen Arzneimitteln
      • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
      • Derzeit liegen keine Hinweise zu Wechselwirkungen mit anderen Mitteln vor. Obwohl klinisch nicht nachgewiesen, besteht theoretisch die Möglichkeit, dass durch Aufnahme des Wirkstoffs des Arzneimittels (Minoxidil) in den Körper eine orthostatische Hypotonie (Blutdruckabfall beim Wechsel vom Liegen zum Stehen) bei Patientinnen, die gleichzeitig periphere Vasodilatatoren (bestimmte gefĂ€ĂŸerweiternde Mittel zur Blutdrucksenkung) einnehmen, verstĂ€rkt werden kann.
      • Das Arzneimittel soll nicht zusammen mit anderen Dermatika (Ă€ußerlich anzuwendenden Zubereitungen mit Wirkstoffen wie z. B. Kortikosteroiden, Retinoiden, Anthralin) oder mit Mitteln, die die Wirkstoffaufnahme ĂŒber die Haut (Hautresorption) verstĂ€rken, angewendet werden.

    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel anwenden.
    • Wenden Sie das Arzneimittel nur auf der normalen gesunden Kopfhaut an.
    • Sie sollten das Arzneimittel nicht anwenden, wenn die Ursache des Haarausfalls nicht bekannt ist oder bei Haarausfall nach Entbindung, oder wenn die Kopfhaut gerötet oder entzĂŒndet ist oder schmerzt.
    • Treten Wirkungen auf Organsysteme (systemische Wirkungen) oder schwere Hautreaktionen auf, ist das PrĂ€parat abzusetzen.
    • Sie sollten das Arzneimittel nicht anwenden,
      • wenn bei Ihnen Anzeichen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder von Herzrhythmusstörungen vorliegen
      • wenn Sie an Bluthochdruck leiden
      • wenn Sie Mittel zur Behandlung des Bluthochdrucks (Antihypertonika) anwenden.
    • Sie sollten das Arzneimittel absetzen und einen Arzt aufsuchen,
      • wenn eine Erniedrigung des Blutdrucks festgestellt wird, oder
      • wenn eine oder mehrere der folgenden Erscheinungen auftreten: Brustschmerzen, beschleunigter Herzschlag, SchwĂ€chegefĂŒhl oder Schwindel, plötzliche und unerklĂ€rliche Gewichtszunahme, geschwollene HĂ€nde oder FĂŒĂŸe, anhaltende Rötung oder Reizung der Kopfhaut.
    • Vereinzelt wurde von Patientinnen mit sehr hellem Haar bei gleichzeitigem Gebrauch von Haarpflegeprodukten oder nach Schwimmen in stark chlorhaltigem Wasser ĂŒber geringgradige VerĂ€nderungen der Haarfarbe berichtet.
    • Das Arzneimittel enthĂ€lt Alkohol und kann Augenbrennen und -reizungen verursachen. Bei versehentlichem Kontakt mit empfindlichen Stellen (Augen, HautschĂŒrfungen, SchleimhĂ€uten) mĂŒssen Sie diese Stellen mit reichlich Wasser spĂŒlen.
    • Vermeiden Sie es, die SpraydĂ€mpfe einzuatmen.
    • Die versehentliche Einnahme kann schwere Nebenwirkungen im Herz-Kreislaufsystem verursachen. Daher mĂŒssen Sie dieses Arzneimittel außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
    • Kinder und Jugendliche
      • Das Arzneimittel darf bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da fĂŒr diese Patientengruppe keine Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus kontrollierten klinischen Studien vorliegen.

     

    • VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen
      • Es ist nicht zu erwarten, dass die FĂ€higkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeintrĂ€chtigt wird.

     

    • Wichtiger Hinweis fĂŒr den Gebrauch
      • Nach der Anwendung kann es bei Kontakt mit empfindlichen Textilien und OberflĂ€chen, wie z. B. Kopfkissen oder HĂŒten, unter UmstĂ€nden zu VerfĂ€rbungen kommen. Dies gilt insbesondere solange die Lösung noch feucht auf der Kopfhaut ist.

    Wirkstoff

  • Minoxidil 20 mg
  • Hilfsstoff

  • Ethanol 96% (V/V)
  • Propylenglycol
  • Wasser, gereinigt