-39%4
LOCERYL CREME
Abbildung Àhnlich

LOCERYL CREME

-39%4
LOCERYL CREME
Abbildung Àhnlich
Jetzt bestellen – ab Montag 13:45 Uhr innerhalb unserer GeschĂ€ftszeiten abholbereit.
Menge
Preis
inkl. MwSt. ( 29.9 € / 100 g )
statt 9,95 €
5,98 €2, 5
LOCERYL CREME
Anwendungsgebiete:
  • Das PrĂ€parat ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut (Breitspektrum-Antimykotikum).
  • Der Wirkstoff Amorolfin hemmt das Wachstum der Pilze und tötet sie ab.
  • Anwendungsgebiet:
    • Pilzerkrankungen der Haut (Hautmykosen), verursacht durch Dermatophyten
    • Fußpilzerkrankungen (Tinea pedis),
    • Hautpilzerkrankung im Leistenbereich (Tinea inguinalis),
    • Hautpilzerkrankung an den Oberschenkeln und am Körper (Tinea corporis).
    • Hautpilzerkrankungen durch Hefepilze (cutane Candidosen).
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Das PrĂ€parat ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut (Breitspektrum-Antimykotikum).
  • Der Wirkstoff Amorolfin hemmt das Wachstum der Pilze und tötet sie ab.
  • Anwendungsgebiet:
    • Pilzerkrankungen der Haut (Hautmykosen), verursacht durch Dermatophyten
    • Fußpilzerkrankungen (Tinea pedis),
    • Hautpilzerkrankung im Leistenbereich (Tinea inguinalis),
    • Hautpilzerkrankung an den Oberschenkeln und am Körper (Tinea corporis).
    • Hautpilzerkrankungen durch Hefepilze (cutane Candidosen).
PZN: 04520400
Anbieter: Galderma Laboratorium GmbH
PackungsgrĂ¶ĂŸe: 20 g
Grundpreis: 29.9 € / 100 g
MonoprÀparat: Nein
  • Wenden Sie das PrĂ€parat immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das PrĂ€parat einmal pro Tag - am besten abends - auf die befallenen Hautstellen aufgetragen.
  • Pilzinfektionen sind oft sehr hartnĂ€ckig. Es ist daher wichtig, die Behandlung bis zur Heilung und einige Tage darĂŒber hinaus ununterbrochen fortzusetzen. Im Allgemeinen soll die Behandlung nicht kĂŒrzer als 2 Wochen sein und nicht lĂ€nger als 6 Wochen dauern. Bitte suchen Sie einen Arzt auf, wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht einsetzt oder die Beschwerden sich nicht verbessern.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Vergiftungen beim Menschen sind bisher nicht bekannt. Der Wirkstoff ist in der vorliegenden Konzentration bei Ă€ußerlicher Anwendung gesundheitlich nicht bedenklich.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

 

  • Wenn Sie einmal vergessen haben, das Arzneimittel anzuwenden,
    • setzen Sie bitte beim nĂ€chsten Mal die Anwendung, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Die Creme abends auf die befallenen Hautstellen auftragen.
  • Dieses Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen Amorolfinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

  • Schwangere
    • Schwangere Frauen und stillende MĂŒtter dĂŒrfen das PrĂ€parat mangels klinischer Erfahrung weder auf grĂ¶ĂŸeren noch auf stark geschĂ€digten oder entzĂŒndeten HautflĂ€chen, noch unter luftdichtem Verband verwenden. Diese Maßnahme ist geboten, weil eine geringfĂŒgige Aufnahme des Wirkstoffs durch die Haut in den Körper bei großflĂ€chiger Anwendung oder schwerer HautschĂ€digung nicht ganz ausgeschlossen werden kann.
  • Stillzeit
    • Stillende MĂŒtter dĂŒrfen das PrĂ€parat nicht im Brustbereich anwenden.
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende HĂ€ufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr hĂ€ufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • HĂ€ufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt
  • Nebenwirkungen bei der Anwendung sind selten und meist nur schwach ausgeprĂ€gt.
    • Selten: Hautreizung- oder -rötung, Juckreiz, brennendes GefĂŒhl auf der Haut
    • Sehr selten: Kontaktdermatitis.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,
    • Kinder, vor allem Kleinkinder und SĂ€uglinge, sollen infolge fehlender Behandlungserfahrung bei Kindern nicht mit dem PrĂ€parat behandelt werden.

Wirkstoff

  • Amorolfin hydrochlorid 2.788 mg
  • Amorolfin 2.5 mg

Hilfsstoff

  • 2-Phenoxyethanol
  • Carbomer 934 P
  • Dinatrium edetat 2-Wasser
  • Natrium hydroxid
  • Octadecan-1-ol
  • Paraffin, dickflĂŒssig
  • Polyoxyethylen (40) monostearat
  • Vaselin, weiß
  • Wasser, gereinigt

Details & Pflichtangaben

LOCERYL CREME
Anwendungsgebiete:
  • Das PrĂ€parat ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut (Breitspektrum-Antimykotikum).
  • Der Wirkstoff Amorolfin hemmt das Wachstum der Pilze und tötet sie ab.
  • Anwendungsgebiet:
    • Pilzerkrankungen der Haut (Hautmykosen), verursacht durch Dermatophyten
    • Fußpilzerkrankungen (Tinea pedis),
    • Hautpilzerkrankung im Leistenbereich (Tinea inguinalis),
    • Hautpilzerkrankung an den Oberschenkeln und am Körper (Tinea corporis).
    • Hautpilzerkrankungen durch Hefepilze (cutane Candidosen).
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Das PrĂ€parat ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut (Breitspektrum-Antimykotikum).
  • Der Wirkstoff Amorolfin hemmt das Wachstum der Pilze und tötet sie ab.
  • Anwendungsgebiet:
    • Pilzerkrankungen der Haut (Hautmykosen), verursacht durch Dermatophyten
    • Fußpilzerkrankungen (Tinea pedis),
    • Hautpilzerkrankung im Leistenbereich (Tinea inguinalis),
    • Hautpilzerkrankung an den Oberschenkeln und am Körper (Tinea corporis).
    • Hautpilzerkrankungen durch Hefepilze (cutane Candidosen).
PZN: 04520400
Anbieter: Galderma Laboratorium GmbH
PackungsgrĂ¶ĂŸe: 20 g
Grundpreis: 29.9 € / 100 g
MonoprÀparat: Nein
  • Wenden Sie das PrĂ€parat immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird das PrĂ€parat einmal pro Tag - am besten abends - auf die befallenen Hautstellen aufgetragen.
  • Pilzinfektionen sind oft sehr hartnĂ€ckig. Es ist daher wichtig, die Behandlung bis zur Heilung und einige Tage darĂŒber hinaus ununterbrochen fortzusetzen. Im Allgemeinen soll die Behandlung nicht kĂŒrzer als 2 Wochen sein und nicht lĂ€nger als 6 Wochen dauern. Bitte suchen Sie einen Arzt auf, wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht einsetzt oder die Beschwerden sich nicht verbessern.
  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Vergiftungen beim Menschen sind bisher nicht bekannt. Der Wirkstoff ist in der vorliegenden Konzentration bei Ă€ußerlicher Anwendung gesundheitlich nicht bedenklich.

 

  • Wenn Sie die Anwendung vergessen haben
    • Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

 

  • Wenn Sie einmal vergessen haben, das Arzneimittel anzuwenden,
    • setzen Sie bitte beim nĂ€chsten Mal die Anwendung, wie in der Dosierungsanleitung beschrieben, fort.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Die Creme abends auf die befallenen Hautstellen auftragen.
  • Dieses Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen Amorolfinhydrochlorid oder einen der sonstigen Bestandteile sind.

  • Schwangere
    • Schwangere Frauen und stillende MĂŒtter dĂŒrfen das PrĂ€parat mangels klinischer Erfahrung weder auf grĂ¶ĂŸeren noch auf stark geschĂ€digten oder entzĂŒndeten HautflĂ€chen, noch unter luftdichtem Verband verwenden. Diese Maßnahme ist geboten, weil eine geringfĂŒgige Aufnahme des Wirkstoffs durch die Haut in den Körper bei großflĂ€chiger Anwendung oder schwerer HautschĂ€digung nicht ganz ausgeschlossen werden kann.
  • Stillzeit
    • Stillende MĂŒtter dĂŒrfen das PrĂ€parat nicht im Brustbereich anwenden.
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende HĂ€ufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr hĂ€ufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • HĂ€ufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, oder unbekannt
  • Nebenwirkungen bei der Anwendung sind selten und meist nur schwach ausgeprĂ€gt.
    • Selten: Hautreizung- oder -rötung, Juckreiz, brennendes GefĂŒhl auf der Haut
    • Sehr selten: Kontaktdermatitis.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung ist erforderlich,
    • Kinder, vor allem Kleinkinder und SĂ€uglinge, sollen infolge fehlender Behandlungserfahrung bei Kindern nicht mit dem PrĂ€parat behandelt werden.

Wirkstoff

  • Amorolfin hydrochlorid 2.788 mg
  • Amorolfin 2.5 mg

Hilfsstoff

  • 2-Phenoxyethanol
  • Carbomer 934 P
  • Dinatrium edetat 2-Wasser
  • Natrium hydroxid
  • Octadecan-1-ol
  • Paraffin, dickflĂŒssig
  • Polyoxyethylen (40) monostearat
  • Vaselin, weiß
  • Wasser, gereinigt