pharmacy

Abraxas Apotheke Alsdorf

Eschweilerstr. 2B, 52477 Alsdorf

Mehr
-22%4
LIVOCAB direkt Augentropfen

LIVOCAB direkt Augentropfen

-22%4
LIVOCAB direkt Augentropfen
Jetzt bestellen ÔÇô ab heute 15:45 Uhr innerhalb unserer Gesch├Ąftszeiten abholbereit.
Gr├Â├če 4 ml
statt 12,79 ÔéČ
9,95 ÔéČ2,5
inkl. MwSt.
LIVOCAB direkt Augentropfen
Wirkstoff: Levocabastin hydrochlorid 0,543 mg
Anwendungsgebiete: - Allergische Bindehautentz├╝ndung, z.B. Fr├╝hjahrskatarrh (Konjunktivitis vernalis) oder bei Heuschnupfen
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
- Allergische Bindehautentz├╝ndung, z.B. Fr├╝hjahrskatarrh (Konjunktivitis vernalis) oder bei Heuschnupfen
PZN: 00676714
Anbieter: Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Packungsgr├Â├če: 4 ml
Monopr├Ąparat: Ja
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne R├╝cksprache mit einem Arzt oder Apotheker ├╝berschritten werden.

Art der Anwendung?
Tropfen Sie das Arzneimittel in den Bindehautsack des/jedes Auges ein. Legen Sie f├╝r die Anwendung Ihren Kopf zur├╝ck. Schlie├čen Sie nach dem Eintropfen langsam das Auge und dr├╝cken Sie leicht mit dem Finger auf den Tr├Ąnenkanal zwischen Nase und innerem Augenlid.
Vor Gebrauch gut sch├╝tteln.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer ist nicht begrenzt. Die Anwendungsdauer sollte nach eingetretener Beschwerdefreiheit noch mindestens solange fortgesetzt werden, wie Sie den Allergenen (z.B. Pollen, Hausstaub, Schimmelpilzsporen) ausgesetzt sind.

├ťberdosierung?
Es sind keine ├ťberdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum n├Ąchsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei S├Ąuglingen, Kleinkindern und ├Ąlteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsma├čnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Haben allergieausl├Âsende Substanzen ,z.B. Bl├╝tenpollen, Kontakt mit den Augen oder der Nase, wird der k├Ârpereigene Botenstoff Histamin an den Schleimh├Ąuten der Augen und der Nase frei gesetzt und sie entz├╝nden sich. Der Wirkstoff verhindert diese allergische Reaktion, indem er Histamin von den Schleimh├Ąuten fernh├Ąlt. Auf diese Weise bek├Ąmpft der Wirkstoff rasch die unangenehmen allergischen Symptome an Augen und Nase wie Jucken, R├Âtung, Schwellung oder Niesen.
Was spricht gegen eine Anwendung?

- ├ťberempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- S├Ąuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene ├ťberlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage pr├╝fen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen k├Ânnen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann h├Âher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerw├╝nschten Wirkungen k├Ânnen auftreten?

- Reizerscheinungen am Auge

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsst├Ârung oder Ver├Ąnderung w├Ąhrend der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

F├╝r die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen ber├╝cksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Das Arzneimittel enth├Ąlt einen Konservierungsstoff, der sich in weichen Kontaktlinsen anreichern kann. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der aktuellen Gebrauchsinformation.
- Unter der Behandlung mit phosphathaltigen Augentropfen entwickelten in sehr seltenen F├Ąllen Patienten mit ausgepr├Ągter Hornhautsch├Ądigung Tr├╝bungen der Hornhaut durch Kalkablagerungen.
Levocabastin hydrochlorid 0,543 mg
LIVOCAB direkt Augentropfen

Menge: 1

9,95 ÔéČ 2,5