Jossa-Apotheke Frankfurter Str. 44, 63637 Jossgrund-Oberndorf
KORODIN Herz-Kreislauf-Tropfen zum Einnehmen

KORODIN Herz-Kreislauf-Tropfen zum Einnehmen

von Robugen GmbH Pharmazeutische Fabrik

PZN: 04251590

Packungsgröße: 10 ml

Darreichungsform: Flüssigkeit zum Einnehmen

Das Produkt ist, falls nicht sofort vorrätig, in der Regel innerhalb von 3-5 Stunden für Sie verfügbar.

Das Produkt ist, falls nicht sofort vorrätig, in der Regel innerhalb von 3-5 Stunden für Sie verfügbar.

6,501,5 inkl. MwSt. ( 65,00 € / 100 ml )

Das Produkt ist, falls nicht sofort vorrätig, in der Regel innerhalb von 3-5 Stunden für Sie verfügbar.


KORODIN Herz-Kreislauf-Tropfen zum Einnehmen

Enthält 60 Vol.-% Alkohol.

Anwendungsgebiete:

- Kreislaufregulationsstörungen (hypoton und orthostatisch), mit:

  • Schwindelgefühl, infolge niedrigem Blutdruck, insbesondere beim Aufstehen nach dem Liegen, Bücken oder längerem Sitzen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

PZN: 04251590

Anbieter: Robugen GmbH Pharmazeutische Fabrik

Packungsgröße: 10 ml

Grundpreis: 65,00 € / 100 ml

Monopräparat: Nein

- Kreislaufregulationsstörungen (hypoton und orthostatisch), mit:
  • Schwindelgefühl, infolge niedrigem Blutdruck, insbesondere beim Aufstehen nach dem Liegen, Bücken oder längerem Sitzen

PZN: 04251590

Anbieter: Robugen GmbH Pharmazeutische Fabrik

Packungsgröße: 10 ml

Grundpreis: 65,00 € / 100 ml

Monopräparat: Nein

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Dazu geben Sie es auf ein Stück Zucker oder Brot, das Sie langsam im Mund zergehen lassen bzw. zerkauen.
Oder tropfen Sie das Arzneimittel unverdünnt auf die Zunge. Das Arzneimittel soll nicht mit Wasser eingenommen werden.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher auch längerfristig angewendet werden. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sie bewirken eine leichte Steigerung der Herzleistung, indem die Schlagkraft erhöht wird und die Blutgefäße erweitert werden. Sie verbessern die Durchblutung des Herzmuskels und der Herzkranzgefäße.
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Asthma bronchiale
- Atemwegserkrankung

Sie dürfen das Arzneimittel nicht inhalieren.

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Weißdorn-Beeren-Fluidextrakt 973 mg
~cD~c-Campher 25 mg

KORODIN Herz-Kreislauf-Tropfen zum Einnehmen

Enthält 60 Vol.-% Alkohol.

Anwendungsgebiete: - Kreislaufregulationsstörungen (hypoton und orthostatisch), mit:

  • Schwindelgefühl, infolge niedrigem Blutdruck, insbesondere beim Aufstehen nach dem Liegen, Bücken oder längerem Sitzen

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

- Kreislaufregulationsstörungen (hypoton und orthostatisch), mit:
  • Schwindelgefühl, infolge niedrigem Blutdruck, insbesondere beim Aufstehen nach dem Liegen, Bücken oder längerem Sitzen

PZN04251590

AnbieterRobugen GmbH Pharmazeutische Fabrik

Packungsgröße10 ml

Grundpreis65,00 € / 100 ml

MonopräparatNein

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein. Dazu geben Sie es auf ein Stück Zucker oder Brot, das Sie langsam im Mund zergehen lassen bzw. zerkauen.
Oder tropfen Sie das Arzneimittel unverdünnt auf die Zunge. Das Arzneimittel soll nicht mit Wasser eingenommen werden.

Dauer der Anwendung?
Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher auch längerfristig angewendet werden. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sie bewirken eine leichte Steigerung der Herzleistung, indem die Schlagkraft erhöht wird und die Blutgefäße erweitert werden. Sie verbessern die Durchblutung des Herzmuskels und der Herzkranzgefäße.
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Asthma bronchiale
- Atemwegserkrankung

Sie dürfen das Arzneimittel nicht inhalieren.

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.
Weißdorn-Beeren-Fluidextrakt 973 mg
~cD~c-Campher 25 mg